Termine


Fraktionssitzung

16.04.2018 | 19.00 Uhr
Fraktionsbüro Bürgerliste
Schulgasse 21
92637 Weiden


Einladung zum politischen Zoigl

09.04.2018 | 19.00 Uhr
Zum Stichn
Untere Bachgasse 6
92637 Weiden


Fraktionssitzung

12.03.2018 | 19.00 Uhr
Fraktionsbüro Bürgerliste
Schulgasse 21
92637 Weiden

... mehr Termine

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten der Bürgerliste Weiden e.V.

Die Bürgerliste Weiden e.V. ist angetreten, die Zukunft unserer Stadt parteiübergreifend mitzugestalten.

Wir haben uns eine aktive Stadtpolitik, ohne Fraktionszwang auf die Fahnen geschrieben.
Unser Motto: Die beste Idee soll verwirklicht werden.

Wir werden mit Kreativität und viel Fleiß daran arbeiten, dass die Stadt Weiden ihre Stellung als Oberzentrum der nördlichen Oberpfalz weiter ausbaut.
Auch wenn es uns nur in Weiden gibt, so sind wir stets bestrebt, mit den Landkreisen unserer Gegend zusammenzuarbeiten, denn nur ein Miteinander bringt den Erfolg.
Wir sind für alle gesellschaftlichen Schichten offen und versuchen alle dienlichen Anregungen eines jeden einzelnen Bürgers umzusetzen und auch zu verwirklichen.

Wir erheben nicht den Anspruch immer alles richtig zu machen. Ich wäre sehr erfreut, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen würden, seien es konstruktive Kritik, oder auch kreative Vorschläge.
Unser Fraktionsvorsitzender Dr. Christian Deglmann, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Reinhold Wildenauer und unsere Stadträte Prof. Dr. Theodor Klotz, Stefan Rank, Reinhard Meier, Rainer Sindersberger und Philipp Beyer stehen Ihnen dafür gerne zur Verfügung.

Klicken Sie sich einfach durch unsere Internetseiten, um noch mehr über uns zu erfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Christian Deglmann





Bürgerliste Weiden Weihnachtsgedicht 2017

Wieder ist ein Jahr vergangen, mal mit Hoffen, mal mit Bangen, 12 Monate Kommunalpolitik, das macht locker, das hält fit...


Rothenstadt
Früher hat die SPD gebrüllt, wenn Schröpf Grundstückswünsche hat erfüllt, doch kaum ist man selber an der Macht, wird so Ähnliches gemacht. Von Stadtentwicklung spricht man heute, Grundstücke verschleudern nennen das die Leute. Ich muss Rothenstadt da gar nicht nennen, jeder wird dies Schmankerl kennen. Darüber wurde viel gestritten, ich hoffe, Compliance wird nun alles kitten!


Realschulen
Ja, mit Schulen tut sich der Ober schwer, es ist ja noch nicht lange her, da hieß es Realschulsanierung oder -neubau, das klang doch schon mal richtig schlau. Mit Gutachten dafür noch und nöcher, wollte man schließen die Infolöcher, alles sollte durchdacht auch sein, nur sagte der Stadtrat einfach: „NEIN“ Jetzt sind wir klüger als zuvor, und eiern rum im Stadtratschor, ohne Idee und ohne Plan, im kommunalen Sitzungswahn.


Wohnwagenstellplätze
Unser Kleinod in der Stadt, das Stadtbad, das nicht jeder hat ist seit Jahren kaum frequentiert, was aber niemand´ interessiert. Nun kam der Plan, Wohnmobilisten, auch noch im Stadtbad einzunisten, denn Synergien aus Stadt und Badestrand, lägen ja quasi auf der Hand! Nein, nein, war gleich der Aufschrei groß, die werden wir ja nimmer los! Warum sind wir nur so dumm, und schicken Wohnmobile so weit rum, bis hinter die Thermenwelt hinaus, um zu parken ihr mobiles Haus? Touristen sollten doch willkommen sein, auch wenn sie fahren ein mobiles Heim. Wenn Koller-Girkes Wort noch würde gelten, Sie würde Euch Rote dafür schelten,


Tierheim
Apropos Haus oder Heim, da fällt mir auch das Tierheim ein. Ich frag mich wie es nur sein kann, dass die Grundstückssuche geht nicht voran. Mit Lärm kennt man sich doch seit dem Festplatz aus oder ist das aus dem Kopf schon raus? Weil Hunde aber keine Wähler sind, geht es scheinbar nicht geschwind. Wir fordern den OB auf zu agieren und keine Zeit mehr zu verlieren, hier muss man Führungsqualitäten zeigen, das ist wichtig für unser Weiden


Latsch
Berlin hat einen Flughafenbau, in Latsch gibt es die gleiche Show. Das Spiel begann ja schon vor Jahren, wir meinten, dort könnte man mal sparen: Um einen Raum dort zu beheizen, wollte die Stadt mal gar nicht geizen, statt eine Elektroheizung einzubau´n, kann man dort Erwärme nun anschau´n. Doch stopp, die Geschichte geht noch weiter, sie wird sogar noch richtig heiter. Gebaut wird jetzt eine Tankanlage, für wen eigentlich, wenn ich mal frage? Keiner weiß dies so genau oder sind wir einfach nicht so schlau? Kein Flugzeug fliegt mit diesem Sprit, das ist doch eigentlich der Hit, Hunderttausende will man so verbau´n, ohne sich mal umzuschau´n, ob nicht Sinnvolleres man könnte machen, wo einen die Bürger nicht auslachen...


E-House
Auch an der OTH wird investiert, damit Bildung bald regiert, in ein E-House, um Online-Shopper zu versteh´n oder um einfach zum Zahnarzt dort zu geh´n. Ja, es ist so und man glaubt es kaum, da will man Räume für Start-Ups bau´n, doch ganz heimlich, es zieht schon Kreise, mieten sich Ärzte ein ganz leise. So kippen dann Projekte weg und ändern einfach ihren Zweck, aus Wissenschaft mit viel Elan, wird Forschung für den hohlen Zahn.


Volksfest
Das Volksfest, auf dem neuen Platz, sollt werden Weidens großer Schatz, man wollte zeigen, wie Feiern geht, nur dumm, dass jetzt der Wind sich dreht, denn Feiern nur mit wenig Leut´, viele Bürger gar nicht freut. Vielleicht rächt sich nun doch irgendwann, der Conrad-Röntgen Schwarzbau Wahn.


Haushalt
Zum Schluss muss ich noch vermelden, dass die Stadt im Glück kann schwelgen, man glaubt es kaum, aber es ist passiert, ein Geldregen den Haushalt traf ungeniert. Offen war zwar noch woher, doch „Pecunia“ ist millionenschwer. Selbst die Kämmerin war nicht im Bilde, was Fortuna führte da im Schilde. Aber, wie war die Geschichte mit dem Gaul, dem man niemals schaut ins Maul? Wir freuen uns jedenfalls ungemein, dass der Stadt viel Geld schneite rein.


Nachwuchs im Stadtrat
Nun, dieses Jahr war nicht verkehrt, weil selbst der Stadtrat hat sich ja vermehrt: Neben Hilde mit ihrem Töchterlein, stellte sich der Rat zwei Neue ein. Herzlich willkommen, unseren Dezernanten, von denen wir schon Eine kannten.


NOC und West IV
Ansonsten möchte ich noch verkünden, das NOC scheint doch zu zünden: Die Kräne stehen groß und mächtig, der Ober würde sagen prächtig, aber, ob reger Handel dort findet statt, das steht auf einem anderen Blatt! Es ist kaum beeinflussbar von uns hier, ganz anders als WEST IV, dort ist unser Tun nicht wegzudenken, Frau Taubmann scheint dies gut zu lenken. Diese Fläche ist entscheidend für die Stadt, Gnade uns, wenn das nicht klappt!


Schluss
Deswegen, liebe Kolleg(innen)en, bleibt bescheiden, denkt an unser schönes Weiden. Wir wünschen Euch und Euren Lieben, ein frohes Fest, in Glück und Frieden.


Die Bürgerliste Weiden am 20.12.2017



Fraktionssitzung bei „Neue Zeiten“

09.03.2017. Die Stadtratsfraktion Bürgerliste, Freie Wähler und FDP besuchte den Verein „Neue Zeiten“ und hielt gleichzeitig in den neuen Räumlichkeiten ihre Fraktionssitzung ab. Frau Rosa Seifert und Herr Akadiy Voloschyn vom Verein freuten sich über den Besuch der Stadträte und Fraktionsbeiräte. Fraktionsvorsitzender Dr. Christian Deglmann würdigte das große Maß an Eigeninitiative, mit welchem die Vereinsmitglieder die Räumlichkeiten renovierten und umgestalteten. Aus Wertschätzung für die geleistete Arbeit habe die Fraktion auch schon mehrmals Spenden an den Verein überreicht, so Dr. Deglmann. Frau Seifert berichtete vom vielfältigen Angebot des Vereins, welches sich von Kinder- und Seniorenbetreuung, Medienunterricht über Nachhilfe und Integrationsarbeit streckt. Jeden Samstag finde beispielsweise eine Kinderakademie statt, in welcher die Teilnehmer Bastel- und Malkurse, englisch, russisch sowie Musik- und Tanzkurse besuchen können. Der Verein lege großen Wert auf die überregionale Zusammenarbeit mit ähnlichen Vereinen in Nürnberg und München. Mit der regelmäßigen Teilnahme am Tag der Heimat, am Kinderbürgerfest und an vielen weiteren Veranstaltungen sei der Verein gut in die städtische Gesellschaft integriert, so Seifert. Gemeinsam wurden einige Themen angesprochen und diskutiert.


Fraktionssitzung bei Neue Zeiten.



Bürgerliste spendet 500€ an Montessori-Schule Weiden

Aus der Lokalzeitung "Der neue Tag" vom 12.07.2016

500 Euro Spende der Bürgerliste Weiden an Montessori-Schule.


Bürgerliste Weiden spendet insgesamt 3000,00€ an sechs Weidener Einrichtungen

3000 Euro Spende der Bürgerliste Weiden an verschiedene Einrichtungen.

Donum Vitae (Elisabeth Schieder) | Donum Vitae unterstützt Frauen in Konfliktsituationen, bietet ein offenes Ohr für Probleme und ein vertrauensvolles Gespräch, wenn einem die Sorgen über den Kopf wachsen. Die kostenfreie Beratung für Männer, Frauen und Paare hilft und informiert bei allen Themen rund um Schwangerschaft und Geburt, auch noch nach der Geburt, denn auch Mutterschutz, Elternzeit und Kindergeld sind Bestandteil des Beratungsprogramms von Donum Vitae. Gerne unterstützen wir diesen Verein, bei seiner Arbeit für Familien und Kinder und bedanken uns für die erfolgreiche Arbeit.

Netzwerk Asyl (Manfred Weiß, Gunther Lang) | Das Netzwerk Asyl vereinigt viele ehrenamtlich tätige Bürger unserer Stadt, welche die teilweise dramatischen Flüchtlingssituationen nicht einfach nur hinnehmen möchten, sondern aktiv zur einer Verbesserung beitragen wollen. Die große Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft des Netzwerk Asyl reicht von der Hilfe beim Schriftverkehr mit Ämtern, Bewältigung des Alltags bis zum Deutschunterricht. Diese gesellschaftlich wertvolle Arbeit verdient große Würdigung und Anerkennung. Zusätzlich hat die Bürgerliste Weiden 50 Deutschbücher für das Netzwerk Asyl beschafft.

AK Asyl (Pfarrer Pauckstadt-Künkler in Vertretung für Herrn Jost Hess) | Seit 1985 engagieren sich das Ehepaar Hess und viele weitere Helferinnen und Helfer beim Arbeitskreis Asyl. Sie helfen Kindern und Jugendlichen den Schulalttag gewachsen zu sein und einen Schulabschluss zu erreichen. Darüber hinaus stärken Sie Kinder in ihrem Selbstbewusstsein, ihre Artikulations- und Organisationsfähigkeit. Es ist eine Hausaufgabenhilfe, die über den üblichen Rahmen hinaus geht, denn beim AK Asyl werden auch Werte vermittelt, die wir alle teilen: Toleranz, Akzeptanz, Einsatz für Demokratie, Frieden und Menschenrechte. Dafür gilt unser herzlicher Dank.

Förderkreis für Kammermusik (Christoph Thomas) | Jugend im Meisterkonzert ist ein Projekt des Förderkreises für Kammermusik, bei welchem Schülerinnen und Schüler kostenlos Eintrittskarten für die Weidener Meisterkonzerten zur Verfügung gestellt werden. Die Heranführung junger Menschen an klassische Musik, die live und von hochkarätigen Musikern in verschiedenen Besetzungen dargeboten wird, ist für unsere Stadt eine kostbare und wertvolle Kulturarbeit. Für diesen Beitrag zur Jugend- und Kulturförderung möchten wir uns bedanken und wünschen weiterhin gut gefüllte Konzertsäle.

Förderverein für Schwerkranke – Palliativstation (Waltraud Koller-Girke) | Der Förderverein für Schwerkranke unterstützt die Kliniken Nordoberpfalz durch eine Verbesserung der medizinischen Ausstattung, die Förderung von Fort- und Weiterbildung für Ärzte und Pflegepersonal und gibt Hilfestellung und Unterstützung für Betroffene und Angehörige. Die breite und ausnahmslose Versorgung aller Schwer- und chronisch Kranken ist eine jetzt und in der Zukunft wichtige Aufgabe, die unsere Unterstützung verdient. Wir danken Ihnen für Ihr Engagement.

TB Basketball Jugend (Roman Lang) | Der TB Weiden Basketball arbeitet im Rahmen seiner Jugendförderung bereits an 5 Schulen mit 6 Gruppen und fördert damit die sportliche Entwicklung der Kinder. Dieses Konzept stärkt die Bindung zwischen Schule und Sportverein und ermöglicht eine frühe Talenterkennung und professionelle Förderung. Da für dieses Projekt noch Basketbälle und weitere Ausrüstung benötigt wird, unterstützen wir gerne diese sportliche Förderung der Weidener Grundschüler.



Das neue Fraktionsbüro der Bürgerliste Weiden ist auch Anlaufstelle für Bürgerfragen

Fraktionsbüro der Bürgerliste Weiden

Informationen zum Gutachten Großlandkreis Nordoberpfalz von Prof. Dr.-Ing. Lothar Koppers


Platzhalter Aktuelles

Synergieeffekte und Vorteile für alle Beteiligten sieht OB-Kandidat Reinhard Meier bei einer Zusammenlegung der Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth mit der Stadt Weiden zu einem "Großlandkreis Nordoberpfalz". Jährliche Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe verspricht sich die Bürgerliste von einer solchen Maßnahme. Hier können Sie sich eine Präsenation von Prof.-Dr.-Ing. Lothar Koppers und das Kurzgutachten selbst herunterladen.

[Download Präsentation Kurzgutachten ]
[Download Kurzgutachten ]

Eintagsfliege mit Jubiläum


Platzhalter Aktuelles

Die Planungen in Sachen Realschule laufen seit Jahren. Dabei zeige sich andernorts, dass eine Sanierung auch schnell vonstatten gehen kann. Nicht die einzige Kritik, die Christian Deglmann an der Politik der Stadt und des Oberbürgermeisters übt. (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Schöne Bescherung der Bürgerliste Weiden


Platzhalter Aktuelles

Die Vorweihnachtszeit biete sich bestens an, um gemeinnützige Arbeit in der Stadt und im Landkreis zu bedenken. Darum übergab die Fraktionsgemeinschaft der Bürgerliste, FDP und Freien Wählern Weiden in ihren Geschäftsräumen jeweils 500€ als Spende an fünf Organisationen. (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Ganz groß statt Klein-Klein


Platzhalter Aktuelles

Bürgerliste fordert Komplettneubau von Realschulen, Schwimm- und Turnhalle. (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Realschulbad - Lehrer zwischen den Fronten


Platzhalter Aktuelles

Schulamtsdirektorin Christine Söllner verwahrt sich gegen Vorwürfe - Bürgerliste beharrt auf Kostenvergleich (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Antwort der Stadtratsfraktion Bürgerliste auf die Pressemitteilung der Stadt Weiden i.d.OPf. vom 23.03.2017


Platzhalter Aktuelles

Antwort der Stadtratsfraktion Bürgerliste auf die Pressemitteilung der Stadt Weiden i.d.OPf. vom 23.03.2017. [mehr]